Effektive Beruhigung bei Zahnarzt-Angst

  • Wirksame Betäubung von Angst und Schmerz

  • 100% bewährte Methode mit Lachgas

  • Sicher und risikofrei

Keine Angst mehr vorm Zahnarzt

Auch für Patienten mit ausgeprägter Angst vorm Zahnarzt können wir den Zahnarztbesuch angenehm und ganz entspannt machen: Mit der Lachgas-Sedierung bieten wir eine Methode, die Panik, Angstgefühle, Unwohlsein, Nervosität und auch Würgereiz in wenigen Minuten zuverlässig ausschaltet und eine beruhigte Behandlung ermöglicht.

Unsere Patienten bleiben während der gesamten Behandlung sehr gelassen und nehmen die Zeit außerdem viel kürzer wahr. Die Gefühle werden oft als wärmend und angenehm durchflutend beschrieben. Die Methode ist Jahrhunderte alt, millionenfach angewendet und absolut wirksam.

Die Dosierung kann je nach Stärke der Angstzustände individuell eingestellt werden – bis hin zum Dämmerschlaf, so dass die Beruhigung während der gesamten Behandlungszeit gesichert ist. Dabei bleibt die Patientin/der Patient jedoch immer ansprechbar und kann auf Anweisungen reagieren.

Expertin für Lachgas-Sedierung Lamis Alkhateeb in Osnabrück

Zahnärztin Lamis Alkhateeb ist Expertin für Lachgas-Sedierung und nimmt Ihnen sicher Ihre Zahnarzt-Angst.

Lachgas – häufige Fragen

Was ist Lachgas?
Die chemische Bezeichnung von Lachgas ist Distickstoffmonoxid (N2O) und wird schon seit über 150 Jahren erfolgreich zur Schmerz- und Angstbetäubung eingesetzt. Der Name stammt vermutlich daher, dass die Wirkung Glücksgefühle und damit Lachen auslösen kann.

Wie schnell geht die Betäubung?
Die Betäubung bzw. Beruhigung setzt innerhalb weniger Atemzüge ein und wird langsam gesteigert, bis die gewünschte Wirkung erreicht ist.

Wie schmeckt Lachgas?
Lachgas ist absolut geschmacks- und geruchsneutral. Es wird beim Einatmen mit Sauerstoff vermischt, um die Dosis stufenweise abzustimmen.

Bekomme ich dann gar nichts mit von der Behandlung?
Das Lachgas ist ganz individuell dosierbar. Je nachdem, wie stark Ihre Ängste sind, beruhigen wir Sie nur ein wenig oder sorgen für eine tiefe Entspannung bis hin zum Dämmerschlaf, bei Sie die Behandlung nicht bewusst wahrnehmen. In allen Fällen bleiben Sie jedoch ansprechbar, so dass ggfs. nötige Anweisungen möglich sind.

Wie fühlt sich die Sedierung mit Lachgas an?
Lachgas bewirkt ein Gefühl der Entspannung und Entkoppelung von der Wirklichkeit, ähnlich wie im Halbschlaf. Man fühlt sich „leicht“, hat keinerlei Ängste oder Schmerzen. Die Patienten beschreiben Gefühle der Wärme bis hin zu Euphorie.

Wie lange wirkt die Betäubung?
Die Dosis wird so gewählt, dass Sie sich als Patient*in während der gesamten Behandlung ruhig und entspannt fühlen. Die Gesamtdauer der Sedierung sollte jedoch drei Stunden nicht überschreiten.

Bin ich nach der Behandlung benommen?
Nein, Sie bekommen nach der Behandlung mindestens fünf Minuten lang reinen Sauerstoff. So wird die Wirkung der Sedierung aufgehoben und Sie können die Praxis selbstständig verlassen und haben keinerlei Beeinträchtigung.

Ist die Lachgas-Behandlung gefährlich?
Nein, die Lachgas-Behandlung wird bereits seit dem 18. Jahrhundert millionenfach bei Zahnärzten, Ärzten und in Kliniken eingesetzt und ist als Therapeutikum absolut risikofrei, da es nicht in den Stoffwechsel des Körpers eintritt. Voraussetzung für das Ausbleiben von Nebenwirkungen ist jedoch die richtige Dosierung und Kontrolle durch einen Arzt mit entsprechender Zusatz-Qualifikation.

Was kostet eine Sedierung mit Lachgas?
Je nach Dauer, Umfang und Stärke liegt die Leistung zwischen 50 und 200 Euro. Von den gesetzlichen Krankenkassen wird die Behandlung mit Lachgas leider nicht übernommen.

Beratungstermin buchen
zurück zur Übersicht